Altreifenentsorgung

Wann müssen Reifen entsorgt werden?

Je mehr Kilometer man auf einem Satz Reifen fährt, umso stärker nutzt er sich ab. Mit den Jahren verschlechtern sich die einzelnen Reifenkomponenten und ihre Leistungsfähigkeit. Das stellt letztlich immer auch ein Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre Reifen ab einer Nutzungszeit von 4 – 5 Jahren jährlich zu kontrollieren. Das Höchstalter liegt bei 10 Jahren. Länger sollten Sie die Reifen auf keinen Fall verwenden. Sie werden rissig und spröde. Dadurch können Sie Geschwindigkeit und Bremskraft nur noch unzureichend auf die Straße bringen.

“Abnutzung ist nicht gleich Alter"

Beachten Sie, dass ein Reifen aus vielen verschiedenen Komponenten besteht. Bei der Verarbeitung kommen unter anderem folgende Stoffe zum

Einsatz:

  • Kohlenstoff
  • Kautschuk
  • Weichmacher
  • Silica
  • Stahl
  • Nylon

Das bedeutet zunächst einmal, dass die einzelnen Komponenten in unterschiedlichem Maße von äußeren Einflüssen betroffen sind. Man unterscheidet dabei drei Gruppen.

Mit einem schonenden Umgang können Sie die Lebenszeit Ihrer Reifen verlängern. Die Zeit zum regelmäßigen Überprüfen des Profils sollten Sie sich aber immer nehmen. Reifen gehören nicht in den Hausmüll. Darüber hinaus hat die Zusammensetzung der Reifen noch eine weitere Konsequenz. Sie dürfen nicht einfach im Hausmüll entsorgt werden. Die einzelnen Bestandteile müssen sorgfältig getrennt und so für die Weiterverwendung vorbereitet werden. Auch diese Arbeiten übernehmen wir für Sie. Von der Annahme bis zur Weiterverarbeitung sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Wenden Sie sich mit Fragen jederzeit gern an uns.

Das passiert mit Ihren Reifen

Wenn die Reifen bei uns ankommen, sortieren wir sie erst einmal nach Ihrem Abnutzungsgrad und ihrer Zusammensetzung. Die gut erhaltenen Reifen gehen in den Export. Die abgenutzten Reifen kommen in die Weiterverarbeitung, wo sie in ihre Bestandteile zerlegt und recycelt werden.

Die ökologisch nachhaltige Wiederverwertung spielt bei uns eine große Rolle. Deshalb werden alle Reifen aufbereitet und für verschiedenste Einsatzgebiete nutzbar gemacht. Machen Sie sich hier nur einmal bewusst, dass der jährliche Verwertungskreislauf in Deutschland rund 600.000 Tonnen Altreifen umfasst. Nicht mehr nutzbare Reifen werden dabei entweder entsorgt oder wieder nutzbar gemacht. Bei uns machen wir das mit zwei Verfahren, der stofflichen und der thermischen Verwertung.

Ablauf der stofflichen Verwertung

Bei der stofflichen Verwertung kommen die Altreifen in einen großen Shredder. Hier werden die einzelnen Bestandteile zunächst einmal voneinander getrennt. Dabei entstehen handgroße Altgummibrocken. Diese werden in einem zweiten Schritt weiter zerkleinert. Im Zuge dieses Arbeitsschrittes entstehen feine Granulate und Gummimehl. Diese Materialien werden als Ressourcen für die weitere Verarbeitung genutzt. Die Anwendungsfelder sind dabei mehr als vielfältig. So kommen die Gummireste zum Beispiel bei der Herstellung von Sportanlagen zum Einsatz. Auch als Dichtgummis für Autotüren finden Sie Anwendung.

Ablauf der thermischen Verwertung

Alle Reifen, die nicht weiterarbeitet werden können, werden thermisch verwertet. Sie sind eine preiswerte Alternative zu fossilen Brennstoffen wie Kohle, Erd- oder Rohöl. Auf diese Weise sparen wir wertvolle natürliche Ressourcen. Darüber hinaus hat die Verbrennung noch einen weiteren Vorteil, organische Schadstoffe werden bei den hohen Temperaturen im Verbrennungsofen vollständig zerstört. Es gibt keine gesundheitlichen Schäden.

Wir kümmern uns um Ihre Reifen

Da es viele unterschiedliche Arten von Altgummi gibt, ist bei der Verwertung Augenmaß gefragt. Nur so ist sichergestellt, dass alle Autoreifen optimal verwertet werden. Mit unserem Know-How können wir schnell entscheiden, ob ein gebrauchter Reifen weiterverwendet werden kann oder ob er verbrannt werden muss. Sie wissen hier, dass jederzeit die Vorgaben des Kreislaufwirtschaftsgesetzes eingehalten werden.

Darüber hinaus können Sie sich bei uns jederzeit sicher sein, dass die Reifen von der Anlieferung bis zur letztendlichen Weiterverwertung unter strenger Aufsicht stehen. Zu jedem Zeitpunkt wird der Vorgang überwacht, ob es nun beim Zershreddern der Reifen, beim Herstellen von Gummimehl oder bei der Verbrennung ist.

Das sind Ihre Vorteile  

Mit uns vertrauen Sie Ihre Reifen einem Partner an, der sein Handwerk versteht. Ein zügiger und freundlicher Service sind bei uns selbstverständlich. Wenn die Qualität Ihrer Reifen außerdem noch in einem guten Zustand ist, vergüten wir Sie Ihnen sogar noch.