Reifenankauf

Wie lange dürfen Reifen genutzt werden?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Hier spielt nicht allein das Alter, sondern vor allem die Laufleistung eine Rolle. Wer täglich mit dem Auto fährt, beansprucht sein Auto stärker als jemand, der es ausschließlich für gelegentliche Wochenendausflüge nutzt. Grundsätzlich verliert aber jeder Reifen früher oder später seine Funktionalität, wie hochwertig er auch verarbeitet sein mag. Grundsätzlich kann man sich beim Reifenwechsel an die Faustregel halten, die Reifen alle vier bis fünf Jahre zu wechseln.

Wie müssen die Reifen entsorgt werden?

Wenn Sie neue Reifen kaufen, müssen Sie die alten entsorgen. Da es sich hier um Verbundabfälle handelt, dürfen Sie auf keinen Fall in den Hausmüll geworfen werden. Sie bestehen nämlich nicht nur aus Gummi. Auch Textilien und Metalle sind hier verarbeitet. Aus diesem Grund müssen die einzelnen Bestandteile vor der Entsorgung getrennt werden. Das übernehmen allerdings nur spezialisierte Unternehmen wie wir. Bringen Sie Ihre Reifen deshalb einfach mal her. So sind Sie sicher, dass sie korrekt entsorgt und alle gesetzlichen Auflagen erfüllt werden.

Nützliche Information:

Wussten Sie, dass Reifen nicht einfach nur entsorgt werden. Stattdessen werden die Pneus zu Granulat verarbeitet. Es wird später als Brennstoff in der Zementindustrie genutzt. Auch bei der Runderneuerung kommt es zum Einsatz. Wenn die Reifen insgesamt noch in gutem Zustand sind, werden Sie auch ins Ausland exportiert.

Wann können Reifen verkauft werden

Grundsätzlich spielt hier die Frage nach der Weiterverwertung eine Rolle. Wenn die Reifen verkauft werden, damit sie später noch genutzt werden, ist es wichtig, dass noch ausreichend Profil vorhanden ist. Wenn wir die Reifen weiterverwerten, ist die Profiltiefe unerheblich. Bringen Sie uns Ihre Reifen einfach vorbei. Wir machen Ihnen ein faires Angebot und verwerten Sie weiter.

Wie läuft die Verwertung der Altreifen ab?

Ehe wir die Reifen weiterverarbeiten, sortieren wir sie erst einmal. Dabei überprüfen wir, welche Reifen noch verwertet werden können und welche nicht. Handelt es sich um gute Gebrauchtwagen, geben wir sie in die Wiederverwertung. Diese Reifen gehen dann in der Regel in den Export.

Altgummi wird bei uns grundsätzlich recycelt. Die Reifen bestehen nämlich aus vielen Bestandteilen, die voneinander getrennt und weiterverwendet werden.

Hierzu gehören:

  • Kautschuk
  • Ruß
  • Kohlenstoff
  • Silica
  • Weichmacher
  • Stahl
  • Nylon
  • Schwefel

Nachdem diese Stoffe voneinander getrennt wurden, beginnt das Verwertungsverfahren. Man unterscheidet die stoffliche von der thermischen Verwertung.

Die stoffliche Verwertung:

Nach dem Schreddern der Reifen wenden wir uns dem Altgummi zu. Wir zerkleinern ihn zu feinem Granulat oder Gummimehl. Diese Stoffe können in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Man baut damit Sportanlagen, verwertet sie oder nutzt sie als Füllmaterial bei neuen Reifenprodukten.

Die thermische Verwertung  

Alte Reifen kommen außerdem als Sekundärbrennstoff zum Einsatz. Man nutzt sie anstelle von fossilen Brennstoffen wie Roh-, Erdöl und Kohle. Auf diese Weise spart man wertvolle natürliche Ressourcen. Darüber hinaus werden die organischen Schadstoffe durch die hohen Temperaturen bei der Verbrennung restlos zerstört. Es gibt keine gesundheitlichen Schäden. Der Transport erfolgt bei uns ganz unkompliziert über Container. Wir stellen sie vor Ort als Sammelbehälter auf. Sie können aber auch direkt beladen werden. Selbstanlieferungen auf unser Betriebsgelände sind natürlich auch kein Problem. Setzen Sie sich vorher einfach kurz mit uns in Verbindung.

Vertrauen Sie auf unsere Expertise

Es gibt viele Arten von Altgummi. Deshalb muss von Fall zu Fall über die optimale Verwertungsform entschieden werden. Bei uns sind Sie da genau in der richtigen Adresse. Mit langjähriger Erfahrung entscheiden wir schnell, ob ein Reifen als Gebrauchtreifen oder als erneuerbare Karkasse genutzt werden kann. Ist eine Weiterverwendung nicht möglich, wird der Reifen rückstandslos verbrannt. Hier können Sie sicher sein, dass die Anforderungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes zu 100 Prozent erfüllt werden.

Bei uns wissen Sie außerdem, dass der Reifen vom Zeitpunkt der Abholung bis zur letztendlichen Weiterverwertung unter unserer Aufsicht bleibt. In unserer Shredder-Anlage werden alle Reifen und Altgummi-Bestandteile in handgroße Stücke zerkleinert. Danach führen wir sie der Granulierungsabteilung zu. Hier geben wir je nach Bedarf noch weitere Farbpigmente und Stabilisatoren hinzu.

Ihre Vorteile bei uns  

Wir bieten Ihnen einen freundlichen Service, eine zügige Reifenverwertung und gute Preise. Mit uns müssen Sie sich nicht länger Sorgen darüber machen, was mit Ihren Reifen passiert. Wir übernehmen das für Sie. Bringen Sie uns Ihre Reifen einfach vorbei und wir kümmern uns um den Rest. Wenn Sie sich für uns entscheiden, wissen Sie darüber hinaus, dass Ihre Reifen in guten Händen sind. Wir legen großen Wert auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Weiterverwertung Ihrer Reifen. Sollten Sie noch Fragen zum Thema Reifenverwertung haben, können Sie sich jederzeit gern an uns wenden.